tzetze

Das Blog von tze

Trentino Pinot Grigio DOC: Guter Weißwein jetzt doppelt so teuer

1 Kommentar

Bei den Discountern hat sich die Wein-Situation in den letzten Jahren erfreulich verbessert. Eine feste Größe war immer schon der „Trentino DOC Pinot Grigio“ , der bei Aldi Nord seit vielen Jahren verlässliche Qualität zum kleinen Preis (2,49-2,79 €) bot. Aldi hat diesen Wein nun rausgeschmissen und durch einen indiskutablen Nachfolger mit ähnlichem Etikett ersetzt. Wer will, findet den ausgelisteten Wein aber dennoch: beim Vollsortimenter – dort allerdings für über den doppelten Preis.

IMG_5823_700

Aldi Nord hat den Pinot Grigio mit seiner hauseigenen Phantasie-Bezeichnung „Pinetta“ bisher über das Essener Import-Unternehmen Warren bezogen. Auf meine Nachfrage antwortete Warren:

… vielen Dank für Ihre Anfrage, aber leider liefern wir den Artikel  Pinot Grigio Trentino nicht mehr. Daher können wir Ihnen für diesen Wein leider keine andere Bezugsquelle nennen.
Wir haben keine Weine vorrätig, da unsere Kunden – die großen Lebensmittelketten – von uns direkt ohne Zwischenlager beliefert werden. Ein Direktverkauf an Endverbraucher ist aus diesem Grund nicht möglich.  Wir bedauern, Ihnen hier keine positivere Nachricht geben zu können.

Nicht verraten hat Warren, dass der Wein durchaus weiterhin in Deutschland verkauft wird. Die italienische Weinkellerei Cavit, die den Aldi-Wein abgefüllt hatte, ist in deutschen Supermarkt-Regalen durchaus präsent. So fand ich bei Rewe einen Pinot Grigio Trentino DOC für 5,49 €, der unter der Linienbezeichnung „Mastri Vernacoli“ des Abfüllers Cavit vermarktet wird. Mein Anfangsverdacht hat sich bei der schnellen Verkostung sofort bestätigt: Der Wein ist gleichsam identisch mit dem Aldi-Wein, er kostet nur mehr als doppelt so viel.

IMG_5824_700

Geschrieben von Benedikt Hotze

2. Juni 2015 um 00:20

1 Kommentar zu “Trentino Pinot Grigio DOC: Guter Weißwein jetzt doppelt so teuer”

RSS Feed für Kommentare dieses Artikels. TrackBack URL.

  1. Schröder

    16. Jun 16 um 22:10

    Genau das gleiche habe ich auch erlebt. Sie wollten mir nicht die Bezugsquelle nennen. Der neue kommt nicht aus dem Anbaugebiet Trentino. Er ist wesentlich fruchtiger, er schmeckt überhaupt nicht. Hat wohl einer entschieden der keine Weinkenntnisse hat. Ich hoffe es wirkt sich beim Abverkauf aus.

Hinterlasse doch ein Kommentar