tzetze

Das Blog von tze

Bezirk, Stadtbezirk, Stadtteil: Ein kleines Tutorial zu Berliner Begriffen

keine Kommentare

In Berliner Zeitungen liest man immer wieder „Stadtbezirk“, wenn es eigentlich „Bezirk“ heißen müsste, oder „Bezirk“, wenn eigentlich „Stadtteil“ richtig wäre. Da junge, zugezogene Journalist/innen die Unterschiede womöglich gar nicht kennen können, folgt hier ein Mini-Tutorial.

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

10. Juni 2021 um 22:18

Der ganz normale Abriss-Wahnsinn – Brümmerstraße 48 in Berlin-Dahlem

keine Kommentare

Auf meinem täglichen Fahrradweg fiel mir ein Trümmerhaufen auf: Das Haus Brümmerstraße 48 in Berlin-Dahlem wurde abgerissen; das damit verbundene Haus Nr. 50 steht noch. Genutzt wurde das Doppelhaus-Ensemble bislang von der Freien Universität Berlin (FU). Zerstört die FU hier ihr historisches Erbe?

Foto: Google Street View. Das linke Haus (Nr. 48) ist weg.

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

22. Mai 2021 um 00:40

Abgelegt in Allgemein,Architektur

Liebe Mutter – (m)eine kleine berufliche Autobiografie

keine Kommentare

Liebe Mutter,

du hast mich gebeten, dir einmal aufzuschreiben, wie ich vom Architekturstudium zu meiner Berufstätigkeit als Journalist gekommen bin – oder als Architekturvermittler, Architekturkritiker, Redakteur, Pressereferent… Der Bezeichnungen gibt es viele, such dir eine aus. Ich habe mich gelegentlich selbstironisch als „Schreiberling“ bezeichnet. Nur „Architekt“ darf ich mich nicht nennen, denn dieser Begriff ist berufsrechtlich geschützt, und ich erfülle trotz des abgeschlossenen Architekturstudiums die Voraussetzungen nicht, ihn zu führen. Das stört mich aber keineswegs, denn ich habe einfach einen anderen Weg eingeschlagen. Und davon möchte ich dir hier berichten.

Mein erster bezahlter Artikel: Ausriss aus Bauwelt 22/1989

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

29. April 2021 um 23:36

Abgelegt in Medien

Der unbekannte Architekt Ludwig Spreitzer: Zwischen NS-Zeit und Wiederaufbau

keine Kommentare

Als ich Neujahr 1989 nach Westberlin kam, sagte man mir: Wir fangen alle in Neukölln an, aber wir wollen hier schnell weg: lieber in die angesagten Bezirke – obwohl David Bowie „Neuköln“ (sic!) schon in den frühen Achtzigern besungen hatte. Heute ist Neukölln Hipster-Hochburg. Und ich habe das Haus Richardstraße 63, das damals meine erste Berliner Unterkunft wurde, jetzt wiederbesucht: ein denkmalgeschütztes 50er-Jahre-Gebäude in der Tradition der 20er Jahre. Doch wer war dessen Architekt Ludwig Spreitzer? Eine erste Recherche führt vor allem in die NS-Zeit.

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

19. April 2021 um 23:51

Abgelegt in Allgemein,Architektur

IWC: Große Fliegeruhr jetzt auch klein

keine Kommentare

Ich hatte mich hier ja schon mal über Fliegeruhren geäußert. Meine damalige Schlussfolgerung, nämlich eine billige Quarzuhr von Laco zu kaufen, halte ich heute nicht mehr aufrecht. Man entwickelt sich ja schließlich weiter – zurück zu den Wurzeln. Nun hat die Schweizer IWC (International Watch Corporation) auf einer virtuellen Messe angekündigt, ihre Große Fliegeruhr (Big Pilot, 46 mm) auch in einer kleineren Version (43 mm) anzubieten. Die FAZ hat darauf sehr treffend von der „Small Big Pilot“ geschrieben

Foto: promo

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

14. April 2021 um 23:27

Rüdersdorf: Die Kathedrale des Kalks

keine Kommentare

Rüdersdorf bei Berlin (so der offizielle Ortsname) besteht hauptsächlich aus einem 4 km langen Tagebauloch, das man auch als „Negativabdruck von Berlin“ bezeichnet. Denn dort wurde und wird Kalkstein abgebaut, der als Rohstoff für die Zementproduktion dient. Zement wird für Mörtel und Beton benötigt; die Zement-Produktion in Rüdersdorf wuchs in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts um 1000%. Eine eindrucksvolle Schachtofenbatterie aus den 1870er Jahren ist heute die Attraktion des dortigen Museumsparks. Und eine kleine Eisenbahnbrücke aus DDR-Zeiten mein heimlicher Favorit. Ein Sonntags-Reisebericht

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

5. April 2021 um 00:17

Abgelegt in Architektur,Regionales

Rätselhaft: Klassisch modernes Relief am Friedhof Teltow

keine Kommentare

Wir haben an der Mauer des Friedhofs am Weinbergsweg in Teltow ein beeindruckendes Beton-Relief vorgefunden, das uns ikonografisch beschäftigt hat.

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

15. März 2021 um 00:04

Abgelegt in Allgemein,Architektur

Tragbare Musikbox? Test der Dockin D fine + 2

2 Kommentare

Für die einen ist es nur eine schwarze Kiste, für die anderen ist es die beste portable Bluetooth-Soundbox des Marktes in der Preisklasse unter 200 €. Wir haben die Box getestet – und waren zuerst etwas ernüchtert. Bis wir den passenden Maßstab angelegt haben.

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

11. März 2021 um 23:36

Abgelegt in Allgemein,Tech Stuff

Ludwigsfelde – auf den Spuren der Rüstungsindustrie der Nazis

2 Kommentare

Ludwigsfelde südlich von Berlin hat kein historisch gewachsenes Zentrum. Bedeutend wurde der Ort erst mit der Ansiedlung eines Betriebs der nationalsozialistischen Rüstungsindustrie. Wir haben bei einem Sonntagsausflug nach Spuren dieser Zeit im Stadtbild gesucht.

Relikt am Waldrand: Verlassenes Vorkriegs-Garagengebäude im Industriepark Ludwigsfelde-Ost (Standort-Koordinaten:  52.3168628, 13.2634632)

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

28. Februar 2021 um 20:12

BCH dreht auf – Vier Bücher des emeritierten Architektur-Redakteurs Wolfgang Bachmann

keine Kommentare

Willkommen auf der Medienseite! Zu berichten ist von einem langjährigen Architektur-Redakteur, der im Ruhestand literarisch aufdreht: Auf Veranlassung des Autors erreichten uns vier Bücher von Wolfgang Bachmann in vier Verlagen. Da geht es um Umbrüche in der Medienbranche, um die Identitätskrise eines alternden Feuilletonisten, um die fiktive Verbindung eines Bauträgers zum Rotlichtmilieu und schließlich um Beobachtungen unter freiem Himmel. Eine Vierfach-Rezension

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

22. Februar 2021 um 19:43

Abgelegt in Allgemein

Haus Baensch von Hans Scharoun in Berlin-Spandau: Frevel an einem Baudenkmal

keine Kommentare

Haus Baensch, 1934-35 von Hans Scharoun, zeigt zur Straße eine Ansicht eines Satteldachhauses mit Lochfassade, die zwar auch keineswegs konventionell wirkt, aber in den orthogonalen Ansichtszeichnungen offenbar in der Nazizeit problemlos genehmigt werden konnte. Zur Havel hin öffnet sich das Haus hingegen in spektakulärer Weise zum Landschaftsraum. Nun wurde das großartige Haus unsachgemäß beschädigt.

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

21. Februar 2021 um 23:15

Abgelegt in Allgemein

Telefunken-Musikanlage von 1976: 45 Jahre alt und kein bisschen leise

1 Kommentar

Heute hören ja Viele ihre Musik per Streaming auf aktiven Bluetooth-Lautsprechern. Hallo Alexa, mach mal lauter! Früher [tm], als alles bekanntlich besser war, hörte man Musik über so genannte Stereoanlagen. Aber auch da gab es schon mal einen Generationenkonflikt…

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

4. Januar 2021 um 02:40

Abgelegt in Allgemein

Buchrezension: Technophoria von Niklas Maak

keine Kommentare

In seinem Roman „Technophoria“ zieht der Kunst- und Architekturkritiker Niklas Maak die Verheißungen einer schönen neuen Digitalwelt durch den Kakao.

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

1. August 2020 um 22:11

Abgelegt in Allgemein

Prioritäten der Berliner Polizei: „Kommen Sie mal zu Ihrem Fahrzeug!“

3 Kommentare

Ein ganz normaler Einsatz von Streifenbeamten anlässlich eines vermuteten Bagatellschadens an einem geparkten alten Auto in Berlin wirft Fragen auf: Welche Prioritäten verfolgt die Polizei?

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

16. Juli 2020 um 21:47

Abgelegt in Allgemein

Klassische Moderne: Ein Sonntag in Frankfurt/Oder

keine Kommentare

Ein wunderbarer Führer zur Architektur aus der Zeit der Weimarer Republik in Frankfurt/Oder hat einen Sonntagsausflug inspiriert. Zu sehen gibt es dort klassische Moderne in allen stilistischen Schattierungen. 

Ehem. Pädagogische Akademie

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

8. Juni 2020 um 23:59

Praxistest: Der beste Bluetooth-Kopfhörer

keine Kommentare

Ich habe schon eine Menge Kopfhörer besessen, die meisten sind am Kabelbruch gestorben – oder an meinen gestiegenen Ansprüchen. Hier beschreibe ich den besten Kopfhörer, den ich je hatte. Dazu muss ich etwas ausholen.

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

3. Juni 2020 um 00:28

Abgelegt in Allgemein,Musik,Tech Stuff

Reihenhaus am Rangierbahnhof: Vier Eisenbahnersiedlungen im Land Brandenburg

keine Kommentare

Die Eisenbahnersiedlung Neuseddin, rund 50 km von Berlin-Mitte entfernt, erschien uns schon immer als ein bisschen spooky: Warum stehen dort so viele Einfamilien-Reihenhäuser leer? Die Antwort gibt eine Brandschutz-Regelung in der Bauordnung des Landes Brandenburg. – Eine Reise zu vier baugeschichtlich interessanten Siedlungen in Neuseddin, Elstal und Kirchmöser…

Schmiedestraße in Neuseddin

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

11. Februar 2019 um 22:24

Abgelegt in Architektur

Das Gleichnis vom Busfahrer und dem Zoo

keine Kommentare

Es war einmal ein tüchtiger Busfahrer, der ein bisschen schneller war als die anderen. Er stellte seinen Bus direkt vor dem Bahnhof auf, wo alle ankommenden Besucher automatisch vorbeikommen. Er bot ihnen an, sie kostenlos zum örtlichen Zoo zu fahren. Dankbar gingen die Besucher darauf ein. Sie ertrugen gelassen, dass ihnen der Busfahrer auf den Bildschirmen über den Sitzen dezente Reklame zu verwandten Themen anzeigte.

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

11. November 2018 um 01:40

Moderne Villen in Langerwisch südlich von Berlin

keine Kommentare

In Langerwisch, einem Ortsteil von Michendorf im Kreis Potsdam-Mittelmark, finden sich zwei neusachliche Villen der späten 1920er Jahre eines weitgehend unbekannten Architekten namens K. F. W. Rausch. Wer ist das? Ein baugeschichtliches Rätsel tut sich auf…

Rembrandtstr. 12

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

3. Oktober 2018 um 12:42

Buchrezension: Alles Platte?

keine Kommentare

Das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern hat einen Tagungsband zur „Architektur im Norden der DDR als kulturelles Erbe“ (Untertitel) herausgegeben: „Alles Platte?“. Eine Buchrezension

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

8. September 2018 um 11:14