tzetze

Das Blog von tze

Radfahren mit elektrischem Rückenwind: Mein erstes Jahr mit dem neuen Pedelec

keine Kommentare

“Das sieht ja aus wie ein richtiges Fahrrad!”, sagte ein Kollege erstaunt, als er mein neues Hercules Robert DD 24 sah. “Das ist ein richtiges Fahrrad!”, konterte ich. Unter Elektrorädern verstehen viele immer noch einen Oma-Chopper mit extra tiefem Einstieg, eine Art Mobilitätshilfe für Senioren und Behinderte. Doch hier hat sich in den letzten Jahren technisch und imagemäßig viel verändert. – Ein Rückblick auf mein erstes Jahr mit dem elektrisch unterstützten Fahrrad…

Hercules_IMG_8143

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

25. April 2016 um 18:19

Abgelegt in Tech Stuff,Verkehr

Die Dekonstruktion des Labskaus: Restaurant Strandhalle in Binz/Rügen

2 Kommentare

Labskaus ist die amtliche Nord-Pampe. Ein Restaurant auf Rügen zerlegt den Klassiker gekonnt in seine Einzelteile…

Labskaus_700px

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

2. April 2016 um 02:23

Laco: 50er-Jahre-Herren-Golduhr steht heute einer jungen Frau

keine Kommentare

Die “Goldene Uhr” war früher ein Inbegriff des wertvollen Besitztums. Heute werden viele ältere Golduhren geschlachtet, um den Materialpreis zu erzielen. Mann (sic!) kann eine solche Uhr aber auch einer Dame schenken…

IMG_7262_700px Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

2. Dezember 2015 um 01:39

Abgelegt in Allgemein,Uhren

Absurder Preisunterschied: Zwei Taucheruhren aus der Schweiz und Japan

keine Kommentare

Preiswerte Modeuhren mit Quarzwerk gibt es heute in allen Größen, Formen und Farben für kleines Geld. Schweizer Traditionsmarken rufen dagegen immer absurdere Kaufpreise für ihre mechanischen Uhren auf. Jetzt ist mir eine japanische Marke mit einem komischen Namen aufgefallen, die dieses Spiel komplett aufmischt…

tagheuer700

 

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

2. Dezember 2015 um 01:07

Abgelegt in Allgemein,Uhren

Buchrezension: „Die Frau, die Männer mochte“ von Petra Hammesfahr

keine Kommentare

Die Schriftstellerin Petra Hammesfahr hat sich mit routinierten Krimi- und Psycho-Stoffen einen Namen in der gehobenen Unterhaltungsliteratur gemacht. Nun wurde ihr 25 Jahre alter erster Roman “um 100 Seiten erweitert” neu veröffentlicht – und dabei stiekum modernisiert. Das überzeugt allerdings nicht.

510iP61aaOL._SX314_BO1,204,203,200_

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

17. November 2015 um 01:09

Abgelegt in Allgemein,Medien,Sprache

Peter Richter: 89/90. Eine Rezension

keine Kommentare

Der gebürtige Dresdner Peter Richter, heute Kulturkorrespondent der Süddeutschen Zeitung in New York, erzählt von den Wendejahren 1989/90 in seiner Heimatstadt. In aller Drastik wird eine Adoleszenz vorgeführt, die vom Verschwinden einer gesamten Gesellschaftsordnung geprägt ist. Der große Wenderoman ist es allerdings nicht geworden.

51OyLGF3sqL._SY344_BO1,204,203,200_

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

4. August 2015 um 11:18

Trentino Pinot Grigio DOC: Guter Weißwein jetzt doppelt so teuer

1 Kommentar

Bei den Discountern hat sich die Wein-Situation in den letzten Jahren erfreulich verbessert. Eine feste Größe war immer schon der “Trentino DOC Pinot Grigio” , der bei Aldi Nord seit vielen Jahren verlässliche Qualität zum kleinen Preis (2,49-2,79 €) bot. Aldi hat diesen Wein nun rausgeschmissen und durch einen indiskutablen Nachfolger mit ähnlichem Etikett ersetzt. Wer will, findet den ausgelisteten Wein aber dennoch: beim Vollsortimenter – dort allerdings für über den doppelten Preis.

IMG_5823_700

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

2. Juni 2015 um 00:20

Fliegeruhren heute: Was ist authentisch?

keine Kommentare

Im Zweiten Weltkrieg hatte das Reichsluftfahrtministerium des Nazi-Regimes genaue Vorgaben (“Lastenheft”) für den Bau der so genannten Beobachtungsuhr (B-Uhr) gemacht. Diese Uhr, damals von fünf namhaften Herstellern (Wempe, Laco, Stowa, A. Lange & Söhne sowie der schweizerischen IWC) sozusagen “in Göring-Lizenz” für Hitlers Wehrmacht gebaut, wurde gleichwohl zur Design-Ikone und zum Vorbild für unzählige Uhren-Entwürfe weltweit bis heute. Inzwischen überbieten sich einige Hersteller mit möglichst “authentisch” dem Original nachempfundenen Fliegeruhren – und lassen sich dabei bisweilen zu Albernheiten hinreißen.

IMG_5483_cropped Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

26. März 2015 um 20:57

Abgelegt in Allgemein,Tech Stuff,Uhren

Abriss-Frevel am Gleisdreieck

keine Kommentare

Der populäre Park am Gleisdreieck in Berlin ist auf einer Eisenbahnbrache entstanden. Nach dem gestalterischen Konzept der Landschaftsarchitekten Atelier Loidl wurden Spuren der früheren Eisenbahnnutzung wie überwucherte Schienen oder ramponierte Stellwerke erhalten und in den Park einbezogen. Umso unverständlicher, dass am Rande des selben Parks ein privater Investor zur Zeit massive gemauerte Viadukte abreißen lässt, die als Spuren der Eisenbahnnutzung unbedingt hätten erhalten werden müssen. 

IMG_5274

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

18. Januar 2015 um 18:48

Abgelegt in Allgemein

Buchrezension: Berlin unter Strom setzen (Elektropolis Berlin)

keine Kommentare

Seit Jahrzehnten bin ich ein großer Fan von praktischen Architekturführern. Heute empfehle ich einen, der sich mit satten 1,9 kg Gesamtgewicht nicht zum Mitnehmen eignet – dafür aber mit einem günstigen Preis als ein perfektes Last-Minute-Weihnachtsgeschenk empfiehlt

00_700_Elektropolis_Cover_VS_Medium

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

17. Dezember 2014 um 23:48

Abgelegt in Allgemein

Brandenburg/Havel: Architekt schenkt seiner Stadt einen Architekturführer

keine Kommentare

Von einem ungewöhnlichen bürgerschaftlichen Engagement ist hier zu berichten: Ein ursprünglich aus Niedersachsen stammender Architekt ist in Brandenburg an der Havel ansässig geworden und hat dort eine Reihe von Bauvorhaben verwirklicht, besonders im Bereich Altbausanierung und Denkmalpflege. Zum 20-jähigen Bürojubiläum gibt er einen hervorragend gemachten Architekturführer heraus, mit dem er “seiner Stadt” etwas zurückgeben möchte. Wir sind mit diesem Führer einen Sonntag lang durch diese Stadt gestreift.

350_brandenburg

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

7. Oktober 2014 um 21:28

Wein im Supermarkt: Der “Super Shoppen Shopper” 2014-2015 hat sich weiter professionalisiert

keine Kommentare

Cordula Eich hat jetzt eine Pressereferentin. Diese schickte mir pünktlich zum Erscheinungstermin der siebten Ausgabe des “Super Schoppen Shopper 2014-2015″ mein Rezensionsexemplar zu. Das ist nicht die einzige sichtbare Professionalisierung…super-schoppen-super-schoppen-shopper-2014-2015-genial-fuer-den-weinkauf-beim-einkauf Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

30. September 2014 um 18:38

Abgelegt in Allgemein,Cuisine,Medien

Berliner Gaslicht-Streit zum Dritten: Aufsatzleuchten bleiben – zumindest die Masten

1 Kommentar

In zwei Beiträgen (und Nachträgen) habe ich scheibchenweise zu ergründen versucht, was genau mit den Berliner Gaslaternen passieren soll. Das kann man hier und hier nachlesen. Nun habe ich neue Informationen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung erhalten, die allerdings danach unsere schriftliche Kommunikation einseitig beendet hat – leider nicht ohne neue Fragen offen zu lassen. Ich fasse den Stand der Dinge noch einmal zusammen.

gasleuchten_typen_620 Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

26. August 2014 um 19:04

Die “gute Uhr” von 1970: Zwei IWC Ref. 810A aus dem Familienerbe

2 Kommentare

Klar kannte ich Begriffe wie “Referenz” oder “Kaliber”. Aber bei Uhren haben sie spezielle Bedeutungen. Das habe ich schnell gelernt, als ich mich mit zwei geerbten Armbanduhren der Schweizer Firma IWC näher befasst habe.

IWC_beide_P1070863

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

4. August 2014 um 21:41

Abgelegt in Allgemein,Tech Stuff

Neues vom Berliner Gaslicht-Streit: Straßenliste veröffentlicht

keine Kommentare

Der Berliner Senat will die Gaslaternen abschaffen. So heißt es jedenfalls immer bei den Gegnern dieser Pläne. Tatsächlich gibt es jetzt Neuigkeiten gegenüber meiner letzten Wortmeldung zum Thema (die Sie zum Verständnis erst lesen sollten): Es gibt nun eine Liste von (eher wenigen) Straßen, an denen die Gasleuchten erhalten bleiben sollen. Was nach einem tiefen Eingriff ins Stadtbild klingt, ist tatsächlich aber weit weniger dramatisch.

aufsetz_700_P1050973 Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

8. Juli 2014 um 00:06

Abgelegt in Allgemein

Wuwa-Wuwa, K70 und Granada: Die Familienautos meiner Kindheit

keine Kommentare

Als Drittklässler konnte ich 1973 auf dem Schulhof jedes vorbeifahrende Auto sofort benennen – und dazu sagen, ob diese Modellvariante gegenwärtig noch gebaut wird. Damals war ich neun. Meine Klassenkameraden waren darüber verblüfft, dabei war es doch ganz einfach: Es gab ja nicht sehr viele verschiedene Autotypen.

Opel Rekord P2. Foto: Hubert Berberich/public domain

Opel Rekord P2, hier als Coupé. Deutlich sichtbar der Tank-Einfüllstutzen. Foto: Hubert Berberich

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

6. Juli 2014 um 21:20

Buchrezension: Authentizität und Gemeinschaft – über das linksalternative Leben in den Siebzigern

keine Kommentare

Mit dem Geburtsjahrgang 1964 bin ich einen Tick zu jung, um das “Linksalternative Leben in den siebziger und frühen achtziger Jahren” (Untertitel) selbst als erwachsener Akteur erlebt haben zu können. Noch einmal drei Jahre jünger ist der Autor dieser Untersuchung: Der 1967 geborene Sven Reichhardt erforscht auf 1.000 Seiten mit dem Instrumentarium des neutralen Wissenschaftlers die selbsternannte alternative Avantgarde, die das geistige Klima in Deutschland im Grunde bis heute entscheidend prägt – das Buch ist eine imponierende Fleißarbeit.

canvas

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

26. Juni 2014 um 22:03

Bungalow Germania – der deutsche Biennale-Beitrag ist erstaunlich und verstörend

keine Kommentare

So macht man das: Deutschland hat 2014 einen Beitrag zur Architektur-Biennale, der sofort verstanden wird, enorme Schauwerte liefert und dann auch noch der Erkenntnis dient.

P1070514 Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

5. Juni 2014 um 13:58

Buchrezension: Nettelbeck und Familie – Vom Abenteuer, heute Vater zu sein. Von Gerhard Matzig

keine Kommentare

Der Journalist Gerhard Matzig verarbeitet prägende Episoden seines realen Lebens zu launigen, teil-fiktiven Büchern – und hat damit Erfolg. Nach “Meine Frau will einen Garten” (2010, meine Rezension hier) lesen wir nun über “Nettelbeck und Familie”. cover.do

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

30. Mai 2014 um 00:23

Abgelegt in Allgemein,Medien

Buchrezension: Das Tempelhofer Feld von Rolf Lautenschläger

keine Kommentare

Am 25. Mai können die Berliner in einer Volksabstimmung darüber abstimmen, ob das Tempelhofer Feld von jeglicher Bebauung freigehalten werden soll, oder ob die Ränder der riesigen Freifläche des ehemaligen Flughafens Tempelhof bebaut werden können, wie es der Berliner Senat plant. Rechtzeitig dazu ist ein kleines, feines Buch erschienen, prall gefüllt mit Geschichten von diesem mythischen Ort.

untitled

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

17. Mai 2014 um 15:52