tzetze

Das Blog von tze

Archiv für die Kategorie ‘Alles 2.0, oder was?’

Buchrezension: Fast seit 25 Jahren – der Reimer-Architekturführer Berlin

keine Kommentare

1989 kam der Architekturführer Berlin aus dem Reimer-Verlag erstmals auf den Markt – damals zunächst noch beschränkt auf das Gebiet von West-Berlin. Inzwischen gibt es dieses Standardwerk für die deutsche Hauptstadt in einer überarbeiteten und erweiterten 7. Auflage.

reimer Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

15. Januar 2014 um 18:17

Apple stellt doch längst Fernseher her!

keine Kommentare

Immer wieder liest man in Technikblogs, dass Apples nächste große Nummer ein neues Fernsehgerät werden könnte. Das halte ich durchaus für plausibel, da der Computerhersteller in den letzten zehn Jahren schon für mehrere computerferne Gerätegattungen neuartige Standards gesetzt hatte. Bekannt: Der gute alte Walkman wurde durch den iPod ersetzt, das Mobiltelefon durch das iPhone, und der Tablet-Computer durch das iPad. Also spricht einiges dafür, dass demnächst das Fernsehgerät durch eine Apple-Kreation ersetzt werden soll. Was mich daran allerdings verwundert: Apple stellt doch längst schon moderne Fernseher her! Sie heißen iMac. Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

30. Mai 2012 um 22:57

Stiftung Warentest: Apple und Birnen

keine Kommentare

Kann man Konsumgüter durch die Vergabe von Schulnoten vergleichen? Lässt sich an Hand von Nachkommastellen ein objektives „Qualitätsurteil“ in die Welt setzen, von dem regelmäßig Millionen von Verbrauchern ihre Kaufentscheidung abhängig machen? Die unabhängige Stiftung Warentest versucht dies seit Jahrzehnten und mit besten Absichten. Bei Produkten wie Waschpulver erscheint ein solches Test-Ranking auch als unmittelbar plausibel. Doch bei komplexen technischen Geräten wie – beispielsweise – dem iPhone und seinen Konkurrenten stößt das Warentest-Verfahren an seine natürlichen Grenzen.

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

4. Januar 2011 um 14:56

Ein Sonntag in Kleinmachnow

keine Kommentare

„Was machst du gerade?“ fragen mich die Web-2.0-Communities – und erwarten, dass ich ihnen meinen Tagesablauf auf den Server lege. Ich mache das nicht so gerne. Vielmehr teile ich das Unbehagen, das Jens Arne Männig neulich so treffend mit „Social-Media-Müdigkeit“ beschrieben hatte. Und wenn ich meinen lieben Mitmenschen nun doch mitteilen möchte, was ich gerade mache? Dann tu ich das einfach hier. Heute ist von einem sonnigen Sonntagsausflug nach Kleinmachnow und Potsdam zu berichten, und es gibt ein paar Architektur-Bilder.

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

19. September 2010 um 20:30

Panoramafreiheit – eine Anmerkung zu Google Street View

1 Kommentar

Dieses Haus des polnischen Avantgarde-Architekten Karol Schayer, erbaut 1936, habe ich am 15. August 2009 in Kattowitz fotografiert (siehe dazu die BauNetzWoche#144 „Kattowitz – Das Zentrum der polnischen Moderne“). Als ich mit meinem Fotoapparat unübersehbar vor dem Haus stand, kam eine gut gekleidete Bewohnerin in feindseliger Haltung auf mich zu und beschimpfte mich. Erst als sie in meiner Antwort das Wort „Architektur“ verstand, wurde sie schlagartig freundlich und ließ mich gewähren. Die Bewohnerin hatte also offenbar etwas dagegen, dass irgendein Hergelaufener ihr Haus fotografiert. Erst, als der Fotograf ihr einen plausiblen Grund für sein Tun nennen konnte, war sie beruhigt. Wir vermuten, dass diese Bewohnerin auch ihr Haus bei Google Street View verpixeln lässt – sofern sie in Polen die selben Einspruchs-Möglichkeiten genießt, die Google (gönnerhaft? notgedrungen?) deutschen Hausbewohnern einräumt.

Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

4. September 2010 um 13:10

Ist Google doch böse?

2 Kommentare

Dass man ein Unternehmen der IT-Branche nicht einfach so anrufen kann – daran haben wir uns  gewöhnt. Ebenfalls an versteckte Rufnummern, teure Rufnummern, gar keine Rufnummern. Und an endlose Warteschleifen und Callcenter-Operatoren mit indischem Akzent. Wir hatten allerdings gehofft, dass das hochprofitable Marktführer-Unternehmen Google, das ja laut Eigen-Mantra „nicht böse” sein will, hier etwas mehr Service zu bieten hat als jeder x-beliebige Porno-Provider. Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

28. Januar 2010 um 16:10

Abgelegt in Alles 2.0, oder was?

Formspring mich!

keine Kommentare

Ein heftiger Reflex zuckt derzeit durch die Web-2.0-Gemeinde: Man kann sich nämlich jetzt Fragen stellen lassen. Oha! Notfalls auch: sich heimlich selbst welche stellen und diese dann praktischerweise auch gleich selbst beantworten. Das Ganze läuft bei formspring.me.
Lies den Rest des Artikels »

Geschrieben von Benedikt Hotze

17. Dezember 2009 um 01:31

Abgelegt in Alles 2.0, oder was?